Bitte schalten sie Javascript ein, um das einwandfreie Funktionieren der Webseite zu gewährleisten.

Trotz Preissenkung: «Sunrise Flat» ist zu teuer

Sunrise senkt die Grundgebühren bei den vier Abos «Flat 2», «Flat 4», «Flat 6» und «Flat 7» um 5 bis 35 Franken. Die übrigen Konditionen verändern sich nicht. Damit reagiert Sunrise auf die neuen «Natel Infinity»-Abos von Swisscom mit denen sich unlimitiert innerhalb der Schweiz telefonieren und surfen lässt.

Trotz der Senkung der Grundgebühr sind die «Flat»-Abos von Sunrise für viele Kunden nicht die günstigste Wahl. Diese Kunden würden mit einem «Flex»-Abo oder einem Prepaid-Produkt günstiger fahren. Wer z.B. 2 Stunden im Monat telefoniert, 40 SMS verschickt und bis zu 100 MB Daten überträgt, bezahlt mit dem «Flex 40»-Abo insgesamt 55.35 Franken. Mit dem für dieses Nutzungsverhalten günstigstem «Flat»-Abo, «Flat 2», bezahlt der Kunde jeden Monat 83.20 Franken.

Auch im Vergleich zur Konkurrenz sind die «Flat»-Abos nicht immer die beste Wahl. Für das bereits beschriebene Nutzungsverhalten ist auch Swisscom mit einem «Infinity S»-Abo für 75 Franken günstiger als das Sunrise-Abo «Flat 2». Allerdings beschränkt Swisscom bei diesem Abo die Surfgeschwindigkeit auf 1 MBit/s, dafür gibt es keine Beschränkung des Datenvolumens. Bei diesem Sunrise-Angebot gibt es nach dem Übertragen von mehr als 500 MB eine langsamere Surfgeschwindigkeit. Ausserdem muss man für Anrufe auf Swisscom- und Orange-Handys zusätzlich bezahlen.

Die Sunrise-Flatrate für Gespräche und SMS in alle Schweizer Netze und Internet-Zugang – «Flat 4» – kostet neu noch 90 Franken im Monat. Bei Swisscom kostet das vergleichbare «Infinity M»-Abo 99 Franken, mit einer Beschränkung der Internet-Geschwindigkeit auf 7.2 MBit/s. Die Preisdifferenz zwischen Sunrise und Swisscom ist bei diesen Angeboten für Vielnutzer also gering. Orange verlangt für 3‘000 Minuten, 3‘000 SMS und 1 GB Datenvolumen fürs mobile Surfen mit 120 Franken deutlich mehr.

  • 0
  • 999

Diesen Artikel weiterempfehlen


Ralf Beyeler, Telecom-Experte

Kommentar schreiben



« Zur Übersicht News

Das könnte Sie interessieren

Krankenkasse: Grundversicherung

Jetzt Prämien 2015 vergleichen, wechseln und sparen!


Anzeige

Bis 28.11.
Krankenkasse wechseln